Unfinden im Wandel der Zeit
Unfinden im Wandel der Zeit

  Ich freue mich, dass Sie meine Internet-Seite besuchen. Als Ureinwohner von "Üfld", so spricht sich mein Heimatort

  in fränkisch - in  Büchern und Kartenwerken ist er als Unfinden vermerkt - will ich versuchen, Ihr Interesse für
  meinen Heimatort und die nähere Umgebung zu wecken. Die Website, erstellt 2002, wird sofern möglich, täglich
  aktualisiert.

 

  Alle fotografischen Aufnahmen auf der Internetseite sind von mir wenn nicht anders vermerkt.

 

Spruch:

Wer seine Wünsche zähmt ist immer reich genug.

                                                                                                                              Voltaire

 

 

Ferienwohnung / Gästezimmer / Unfinden

www.fewo-eva.com

 

 

 In der Stadt geht es Bienen besser!

 Die großen Mengen ausgebrachter Gülle auf den Wiesen vom Allgäu bis nach Nordfriesland müssen reduziert werden. (Quelle: FT  v. 02.01.2017) siehe auch Button "Im Wandel der Zeit"

Termine ÜFLDER Vereine

   Termine Förderverein Brauhaus Unfinden e.V.
    brauhaus-unfinden.de 

 

   Termine Gesangverein 1864 Unfinden e.V.
  

   

  Termine Obst- und Gartenbauverein Unfinden 

 

  Termine Schützenverein

   www.sv-unfinden.de  

 

  Termine Üflder Heckenwirtschaften

 

   Braunreuther

   Schönaustraße 6

  Offnungszeiten siehe
   www.weinfranken.eu

  Weinstuben & Heckenwirtschaften - Region HAS+BA - Unfinden

 

   Rausch & Austel
   Königsbergerstraße 10
  Öffnungszeiten siehe
  www.heckenwirtschaft-unfinden.de 

 

 

 

Um Wunder zu erleben muß man an sie glauben.

Vortrag auf Anfrage.

Jakobsweg Teil 1 "Der Jakobsweg - mein Weg?"

 von Le Puy-en-Velay bis Saint-Jean-Pied-de-Port (Pyrenäen), Vortragsdauer 1,5 Std.

 
Jakobsweg Teil 2 "Der Weg ist mein Ziel"

                           von Saint-Jean-Pied-de-Port (Pyrenäen) bis Santiago de Compostela und Kap Finisterre,
                           Vortragsdauer 1,5 Std.

 

   Einführung: Geschichte, Kultur und Begegnungen; vertonte Beamer-Diashow.
   Ich bin den Weg, 1700 km zu Fuß in 63 Tagen am Stück, mit weitem Herzen und offenen Augen gegangen.
   Bereit für das Wesentliche was auch das Wichtigste ist, die Freude an der Schöpfung.

Wetterfenster 19.04.2018; 16.KW

Süd-West

  Momentaufnahme

 

Unfinden 285 m über WNW
 

Temp.:  12° C zum Zeitpunkt der Aufnahme, gemessen im Schatten  1,8 m über Boden, Nord-Ost.

 

 Bewölkung: 0/8 wolkenlos

Luftdruck: 1031 hPa, Hoch fallend

 

UV-Index u. Belastung: 4 mittel

 

 Windmessung und
 Beschreibung nach
 Beaufortskala zu
 Land.

 

 


 Windrichtung: SO 135°
                  
 Stärke:  2 (6--11 km/h) 
   
 Bezeichg: leichte Brise

 

 Auswirkg: Windfahnen zeigen Richtung an

 Niederschläge in den

vergangenen 24 Stunden

 

 Regen:  0,0 L
 

  Niederschlag-Prognose: 0 %

 

 

 

  Parkplatz am Dornbusch für Wanderungen,
  zu Fuß oder mit dem Rad auf dem  Rennweg (R)

 

  Richtung Bühl weiter bis Hallstadt/Bamberg
  (ca. 31 km) oder Richtung Goßmannsdorf 
  über Schwedenschanze bis Sulzfeld im Grab-

  feldgau. (ca.32 km)


 http://www.vianovis.net/lkr-hassberge/printTour.php?client=23&maptype=osm&uid=15476

 

 

Monatsbild April 2018

Leberblümchen
Hebatica nobilis

 

FoTo: GeRü

 

 Merkmale

 Blätter wintergrün ganzrandig und von leberähnlicher Form (Name).

 

 Wissenswertes

 Die tagsüber dem Licht zugewandten, weit geöffneten Blüten schließen sich abends und gehen in eine nickende Schlafstellung über.

 Sie belohnen ihre Besucher statt mit Nektar mit reichlich Pollen. - Der Name weist auf die Blattform und darauf hin, dass man früher

 daran glaubte, die Art habe eine heilende Wirkung bei Leber- und Gallenleideen, was jedoch durch wissenschaftliche Überprüfung

 bislang nicht bestätigt werden konnte.

 

 Vorkommen

 Vor allem im Osten und im Süden weiter verbreitet; vorzugsweise in Kalk- Buchenwäldern.

 

 Quelle: Auszugsweise Kosmos Pflanzenführer

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © by unfinden.de (Gerd Rügheimer)