Unfinden im Wandel der Zeit
Unfinden im Wandel der Zeit

Zum Thema "COVID-19"

Mensch, halte Abstand
(wenn) Du kannst,

bleib gesund!

"ACHTET (AUF) EUERE NACHBARN"

  Ich freue mich, dass Sie meine Internet-Seite besuchen. Als Ureinwohner von "Üfld",
  so spricht sich mein Heimatort in Mundart - in  Büchern und Kartenwerken ist er als
  Unfinden vermerkt - will ich versuchen, Ihr Interesse für meinen Heimatort und die nähere
  Umgebung zu wecken. Die Website, erstellt 2002, wird sofern möglich, täglich aktualisiert.

 

  Alle fotografischen Aufnahmen auf der Internetseite sind von mir wenn nicht anders vermerkt. 

 

Wer seine Wünsche zähmt ist immer reich genug.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Voltaire

 

Ferienwohnung und Gästezimmer

www.fewo-eva.com

Belegung abfragen: https://tportal.toubiz.de/hassberge/ukv/result?tt=ea9soli0j8ed7jbq2cfj680r16

Nach dem öffnen des Links bitte nur "Suchen" anklicken.

 

           Seit 22. Mai 2019   Bürgerwunsch



 

 

 

Die Anregung Unfindener bei einer Bürgerversammlung mit Bürgermeister Claus Bittenbrünn, im Bereich der Hinweisschilder "Abzweig Unfinden" die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h zu beschränken, wurde abgelehnt.
 

 


Als Entscheidungshilfe wurde eine Straßenverkehrszählung

von 2015 verwendet!

 

Geschwindigkeitsmessung von Hofheim kommend an der ersten Einmündung von Unfinden, 12 Uhr - 14 Uhr in den Ferien, für jederman gut erkennbar.

 

Begründung: Besondere Umstände oder eine Gefahrenlage aufgrund der örtlichen Verhältnisse (z. B. fehlende Sichtweiten der Unfall-häufungsstelle) die das allemeine Risiko einer Beeinträchtigung der Rechtsgüter erheblich über steigt ist nicht erkennbar. Für die Einrichtung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h fehlt somit die Anordnungsgrundlage und erforderliche Begründung nach § 45 Abs. 9 StVo.

 

Termine ÜFLDER Vereine

Termine Förderverein Brauhaus Unfinden e.V.
    brauhaus-unfinden.de 

 

Termine Gesangverein 1864 Unfinden e.V.
  

   

Termine Obst- und Gartenbauverein Unfinden 

 

Termine Schützenverein

   www.sv-unfinden.de  

 

Termine Üflder Heckenwirtschaften

 

   Braunreuther

   Schönaustraße 6

  Offnungszeiten siehe
   https://www.koenigsberg.de/tourismus-und-kultur/unterkuenfte

  Weinstuben & Heckenwirtschaften - Region HAS+BA - Unfinden

 

   Rausch & Austel
   Königsbergerstraße 10
  Öffnungszeiten siehe
  www.heckenwirtschaft-unfinden.de 

Um Wunder zu erleben muß man an sie glauben.

Vortrag auf Anfrage.

Jakobsweg Teil 1 "Der Jakobsweg - mein Weg?"

von Le Puy-en-Velay bis Saint-Jean-Pied-de-Port (Pyrenäen)
Vortragsdauer 1,5 Std.

 
Jakobsweg Teil 2 "Der Weg ist mein Ziel"

                           von Saint-Jean-Pied-de-Port (Pyrenäen) bis Santiago de Compostela 
                           und Kap Finisterre,
                           Vortragsdauer 1,5 Std.

 

   Einführung: Geschichte, Kultur und Begegnungen; vertonte Beamer-Diashow.
   Ich bin den Weg, 1700 km zu Fuß in 63 Tagen am Stück, mit weitem Herzen und offenen
   Augen gegangen. Bereit für das Wesentliche was auch das Wichtigste ist, die Freude
   an der Schöpfung.

    Momentaufnahme

Wetterfenster 26.Oktober 2021  KW 43

SÜD-OST

   Unfinden 285 m über WNW

 

 

Temp.: 6° um 8:52 Uhr Zeitpunkt der Momentaufnahme, gemessen im Schatten  1,8 m über Boden, Nord-Ost.

 

Bewölkung: 6-8/8 wolkig bis bedeckt

 

Luftdruck: 1023 Pa Hoch gleichbleibend

 

1046 Pa = höchster Luftdruck seit 20.01.2020

  982 Pa = tiefster Luftdruck seit 28.12.2020

 

UV-Index u. Belastung: 1 niedrig

    Regenmeter

 Niederschläge in den

 vergangenen 24 Stunden

 

 Niederschlag: 0,1 l

  Prognose: 5 %


                           
 

 

 

 

Parkplatz am Dornbusch für Wanderungen,
zu Fuß oder mit dem Rad auf dem  Rennweg (R)

 

Richtung Bühl weiter bis Hallstadt/ Bam-berg
(ca. 31 km) oder Richtung Goßmannsdorf 
über Schwedenschanze bis Sulzfeld im
Grabfeldgau. (ca.32 km)


http://www.vianovis.net/lkr-hassberge/printTour.php?client=23&maptype=osm&uid=15476

 

 

   Windmessung

Beschreibung nach
Beaufortskala zu Land.

 

 


Windrichtung: SW 225°

                 
Stärke: 2(6-11 km/h) leichte Brise
          

Auswirk.:  Windfahnen zeigen Richtung an

Monatsbild Oktober 2021

Tagpfauenauge
(Aglais io)

 

 

Kennzeichen:
 

 

Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 50 bis 55 Millimetern. Sie haben eine rostrote Flügelgrundfärbung. Das unverkennbare und auffälligste Merkmal sind die an jeder Vorder- und Hinterflügelspitze gut erkennbaren, schwarz, blau und gelb gefärbten Augenflecken. Die der Vorderflügel sind innen deutlicher mit einem dunklen Fleck gefärbt. Daneben finden sich am vorderen Flügelrand größere schwarze und weiße Flecken, die vom Flügelansatz bis etwa zur Mitte am Rand eng weiß und schwarz gemustert sind. Der Flügelaußenrand beider Flügelpaare ist breit graubraun, genauso wie der Körper und die Flügel um den Ansatz. Die Flügelunterseiten sind fein dunkelgrau und schwarz marmoriert.

 

Vorkommen:

 

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Mitteleuropa über Teile Asiens bis nach Japan. In Europa von der Verbreitung ausgenommen sind der Norden, Teile der iberischen Halbinsel und Griechenland. Man findet Tagpfauenaugen bis in einer Höhe von 2500 m. Sie kommen in Lebensräumen wie offenen Wäldern, aber auch in Parks und Gärten vor.

 

Wissenswertes:

Die Weibchen legen 50 bis 200 Eier auf die Unterseite der Blätter von sonnig oder höchstens halbschattig stehenden, luftfeuchten und windgeschützten Futterpflanzen. Die jungen Puppen haben eine hellgrüne Färbung, die später graugrün oder braun wird. Auch weist die Puppe zwei Reihen glänzender Dornen sowie mehrere metallfarbene Flecken auf. Nach circa zwei Wochen kann man die Flügelzeichnung des fertigen Falters bereits durch die leicht durchsichtige Puppenhülle erkennen. Der Falter bringt diese an der Spitze beginnend an vorgegebenen Nähten zum Reißen und zwängt sich nach unten heraus. Vor dem Abflug werden die schlaffen Flügel mit Blut und Luft aufgepumpt und erhärten danach. Tagpfauenaugen sind schon früh paarungsbereit und können die nächste Generation hervorbringen.

 

FoTo: Gerd Rügheimer,

Text: Wikipedia
 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © by unfinden.de (Gerd Rügheimer)